Zum Hauptinhalt springen

Rainbow (Berlin, 2012)
Menschlicher Organismus, Lebensmittel, Mikroskop, Photoprints

In einem Selbstexperiment nahm ich über sechs Tage jeweils nur Nahrungsmittel in einer Farbe zu mir: montags rot, dienstags orange, mittwochs gelb, donnerstags grün usw. Am Abend masturbierte ich und fotografierte meine Spermien mit einem Mikroskop. So entstand eine Fotoserie aus schwarz/weiss Bildern, die ich schliesslich in Form eines Regenbogens anordnete. Die Methode, so absurd sie auch scheinen mag, ermöglicht eine neue Sicht auf dieses Naturphänomen.